Greenwashing - eine "nachhaltige" PR- Masche ? 

Nachhaltigkeit ist ein Trend, der gekommen ist, um zu bleiben. Immer mehr Startups und Jungunternehmen verankern das Thema in ihrer Firmen-DNA. Vor allem in den Branchen Fashion und Food gibt es einen enormen Zuwachs an nachhaltigen Brands und Shops.

Was bedeutet Nachhaltigkeit ?

Nachhaltig handeln heißt: Beim Verbrauch von Rohstoffen und anderen Schätzen der Erde nimmt man Rücksicht auf die nachfolgenden Generationen. Man wird dann nicht mehr verbrauchen, als auch nachwachsen kann.



 

Weißt du was Greenwashing ist?

Greenwashing bezeichnet den Versuch eines Unternehmens, durch Marketing und PR-Maßnahmen ein „grünes Image“ zu erlangen. Nachhaltiger und umweltfreundlicher dazustehen ist die Devise.

Greenwashing wird vor allem von Unternehmen betrieben, die ganz genau wissen, dass sie unsere Umwelt durch ihre Produkte und Dienstleistungen schaden. Man kann natürlich nicht alle Unternehmen in einen Topf werfen, viele Unternehmen haben wirklich die Intention, grünes Marketing zu betreiben. Mittlerweile befinden sich zahlreiche Firmen in einem Umstellungsprozess. Sie ersetzen nach und nach umweltfeindliche Produkte gegen umweltfreundliche Angebote. Dafür benötigen sie jedoch Zeit.

Formen von Greenwashing

Im Grunde haben alle Greenwashing-Maßnahmen eins gemeinsam: Sie lenken von anderen Problemen ab. Es gibt verschiedene Formen von Greenwashing, nachfolgend haben wir euch ein paar Beispiele zusammengestellt:

1. Umweltfreundliches Produkt verharmlost gesamtes Sortiment

Ein Beispiel wäre eine Mode-Unternehmen das einen Pullover, der aus Bio-Baumwolle besteht, zum Greenwashing der eigenen Marke nutzt. Dabei sind 98 % des eigenen Sortiments weder nachhaltig produziert, noch werden dort nachhaltige(re) Materialien verwendet.

2. Grüne Behauptung und vage Aussagen lenken vom Kerngeschäft ab

Ein Beispiel hierfür wäre ein Energie-Unternehmen, das mit der Nutzung von Windkraft wirbt, obwohl 99 % seiner Energie aus Kohlekraft stammt.

3. Erfundene Gütesiegel

Oft werben Unternehmen mit Siegeln, die ihre Produkte als vermeintlich nachhaltig, fair produziert oder umweltschonend auszeichnen. Oftmals sind solche Siegel keine offiziellen, geschützten und externen Siegel oder Siegel die von diversen Firmen kreiert und für hohe Summen verschiedenen Unternehmen zur Verfügung gestellt werden, ohne, dass eine Prüfung der Produktions- oder Nachhaltigkeitsstandards vorgenommen wird.

4. Bedeutungslose Aussagen: 

Sätze wie “Wir müssen den Planeten für zukünftige Generationen schützen”, "Wir haben nur einen Planeten" oder ganz einfach: "Wir achten auf unserer Mitarbeiter*innen" sind schnell gesagt. Diese Information gehört in die Rubrik bedeutungslose Aussagen, wenn auf Worte keine Taten folgen.

Die Unterschiedlichen Arten verdeutlichen welche Möglichkeiten Unternehmen zur Verfügung stehen.


Welche Folgen hat Greenwashing ?

Greenwashing fungiert als Werkzeug für eine Gewinnmaximierung, so wird die Wahrnehmung des jeweiligen Unternehmens beeinflusst.

Verbraucher fällt es dadurch schwer tatsächlich nachhaltige Erzeugnisse zu erkennen. Was sich auf die Kaufentscheidung auswirkt, Kunden die einer Täuschung zum Opfer gefallen sind, vertrauen auch einem ehrlichen Unternehmen nicht mehr. Was insbesondere für Organisationen, die tatsächlich nachhaltig vorgehen zu einer schlechteren Verkaufszahl führt.

Greenwashing erkennen:

Greenwashing ist unter anderem aufgrund seiner Legalität problematisch – alle oben aufgeführten Beispiele sind rechtlich legale Mittel, um ein Produkt oder eine Dienstleistung zu bewerben. Es liegt also an dir, solche Praktiken zu identifizieren und zu boykottieren. Man muss lernen, Produkte und Angebote ganz gezielt zu hinterfragen.

TIPP:

Nutze die NABU-Siegel-Check-App!

Einfach das zu prüfende Siegel mit der App abfotografieren und nachlesen, inwieweit es empfehlenswert ist und wer dahintersteckt.

Greenwashing ist ein komplexes Thema und leider sehr aktuell. Nicht immer ist die Grenze zwischen nachhaltigem Ansatz und klarer Grünfärberei erkennbar, aber es ist spannend, sich damit auseinanderzusetzen. Also wenn Du das nächste Mal Greenwashing riechst, achte auf die Erkennungszeichen und hinterfrage das Unternehmen.


Nachhaltigkeit bei bLIFESTYLE

TRANSPARENTE KOMMUNIKATION

Wir kommunizieren all' unsere Inhaltsstoffe und Produktionsschritte so transparent wie möglich mit euch. Beispielsweise sind wenige unserer Produkte nicht zu 100% Plastik frei, aber wir arbeiten in Hochtouren daran dies zu ändern. Verschiedene Materialien waren hierfür schon im Test aber leider nicht zufrieden stellend, weshalb wir die Änderung bisher nicht umsetzen konnten.

HOHE MATERIALSTANDARDS

Dennoch können wir von uns behaupten das wir zum Wohle der Umwelt beitragen und auf die Herkunft und Herstellung unserer Materialien große Wert legen. Dies fängt bei GOTS zertifizierter Bio-Baumwolle aus kontrolliertem Anbau in Portugal an und endet für uns erst mit dem Einsatz von wasserbasiertem Kleber.

Viele unserer Produkte sind vegan und wenn sie das nicht sind, sind sie aus qualitativ hochwertigem chromfreiem Leder oder Bio-Leder, welches rein pflanzlich gegerbt wird. Alle Materialien haben ihren Ursprung in Europa und sind schadstofffrei bzw. entsprechen extrem hohen Standards. Damit können nicht nur mehr Tierwohl, sondern auch  kurze Transportwege garantieren.

FAIRE UND NACHHALTIGE PRODUKTION

Unsere Schuhe werden in einem uns vertrauten Familienbetrieb in Portugal handgefertigt. Durch das aufgebaute Vertrauen und Besuche vor Ort, können wir uns sicher sein, dass soziale und ökologische Standards eingehalten werden. Unsere Minimalschuhe werden somit unter fairen Arbeitsbedingungen gefertigt. Auch produzieren wir nicht in Massen, sondern nur das was wir eben benötigen auch wenn das bedeutet, dass wir deshalb manchmal bei einigen Schuhen oder Größen ausverkauft sein können. Wir geben uns keinen Preisschlachten mit der Konkurrenz, da unsere Preise so kalkuliert sind das auch unser Produzenten und Lieferanten fair daran verdienen.

Unsere Schuhe sind wieder verwendbar, sie laufen sich nicht ab wie herkömmliche Schuhe. Und können so an Geschwister, Bekannte weitergegeben oder verkauft werden. Lediglich aus hygienischen Aspekten empfehlen wir das wechseln der Einlegesohle.

NACHHALTIGKEIT IN UNSEREM ALLTAG

Wir verwenden gebrauchte Versandkartons und Umverpackung mehrfach. Sogar unser Paketband ist aus recyceltem Hartpapier und Naturkautschukkleber, somit verschicken wir vegan und plastikfrei!

Unser Herzensprojekt ist es einen Teil unseres Jahresgewinns in Naturschutz-, Tierschutz- oder soziale Projekte zu spenden.

GESUNDHEIT UND NACHHALTIGKEIT AUF SCHRITT UND TRITT:
MIT UNSEREN MINIMALSCHUHEN FÜR DIE GANZE FAMILIE


Lerne uns kennen und erfahre mehr über die einzigartig gesunden Barfussschuhe von blifestyle.

In unserem Onlineshop entdeckst Du stylische Barfussschuhe für DamenHerren und Kinder sowie unsere hochwertigen Einlegesohlen. Schau vorbei und finde Deinen Minimalschuh!

Onlineshop entdecken

Wir sind ein Team mit Mission! Zusammen arbeiten wir daran, Dir und Deiner ganzen Familie das gesunde Barfussgefühl durch unsere nachhaltig und fair hergestellten Minimalschuhe zu verleihen.

Unser Team

Hochwertige Materialien und faire Arbeitsbedingungen zeichnen unsere Minimalschuhe aus. Wir erzählen Dir sehr gerne mehr über den Weg vom reinen Material bis hin zu unseren unverwechselbaren Barfussschuhen.

Unsere nachhaltigen Materialien entdecken