Entdecke jetzt unseren pureSTYLE 20% günstiger!

#2 SUPPORTYOURLOCALS - FÜR DEN KLEINEN MANN UND DIE KLEINE MISS

In unserer Interviewreihe #supportyourlocals wollen wir euch regelmäßig unsere stationären Händler*innen vorstellen. Ihr erfahrt wo ihr sie findet, was ihr dort findet und wie ihr sie auch (oder vor allem) zu Corona-Zeiten unterstützen könnt!

FÜR DEN KLEINEN MANN UND DIE KLEINE MISS

In diesem kleinen Schuhladen findet ihr alles, was das Herz eurer Kleinsten begehrt. Aber auch für Erwachsene gibt es mittlerweile Schuhe bei "Für den kleinen Mann und die kleine Miss"! Der Laden befindet sich in einer kleinen Stadt im Süden Sachsen-Anhalts, genauer gesagt in der Kramerstraße 1 in Zeitz.

 Online findet ihr ihn hier: Für den kleinen Mann und die kleine Miss




Zu Beginn wäre es toll, wenn ihr euch einmal kurz vorstellen könntet. Wer seid ihr, wo findet man euch, seit wann gibt es euch? Habt ihr Schuhe für Kinder und Erwachsene?

Wir sind ein kleiner aber feiner Schuhladen der hauptsächlich Kinder- und Jugendschuhe führt, aber aufgrund von immer wiederkehrender Nachfrage, bieten wir mittlerweile auch Schuhe für Erwachsene an. Unser Geschäft gibt es seit März 2018 und man findet uns in der Kramerstraße 1 in der Kleinstadt Zeitz im Süden Sachsen- Anhalts.




Wieso habt ihr euch dazu entschieden Barfußschuhe in euer Sortiment aufzunehmen? Gibt es bei euch verschiedene Schuharten oder nur Barfußschuhe?

Unser Sortiment enthält Barfußschuhe, aber auch andere Schuharten, da unsere Kunden sehr verschieden sind und nicht jeder bisher von den Barfußschuhen überzeugt werden konnte. Es werden aber immer mehr Kunden, die explizit nach Barfußschuhen für ihre Kinder fragen und somit erwarten wir einen weiteren Anstieg an Verkauf von Barfußschuhen, speziell auch in den größeren Größen, also jenseits der Größe 32, wo bei vielen Barfußschuhen leider immer noch Schluss ist im Kinderbereich. Wir haben Barfußschuhe in unser Sortiment genommen, weil wir davon überzeugt sind, dass sich die Fußmuskeln der Kleinkinder viel besser entwickeln können, wenn sie so wenig wie möglich „Schuh“ um sich haben.







 Hand aufs Herz: Seid ihr auch persönlich Fan von Barfußschuhen und tragt diese in eurer Freizeit?

Ich bin totaler Fan von Barfußschuhen für meine Kinder, allerdings habe ich bisher im Erwachsenenbereich noch keine Schuhe gefunden, die mir optisch so gut gefallen haben, dass ich selbst sie tragen wollte, aber vielleicht bringt BLifeStyle bald ein schönes Modell heraus, dass ich dann auch selbst tragen werde ;o)




Wie wichtig ist euch das Thema Nachhaltigkeit? Welche Kriterien sind für euch wichtig und was macht einen Schuh für euch nachhaltig?

Nachhaltigkeit ist ein sehr präsentes Thema, auch wenn es immer noch schwierig ist, die Nachhaltigkeit von Produktionsstätten nachvollziehen zu können. Speziell wenn man ein kleiner Händler ist, der sich nicht jede Produktion ansehen kann und sich somit auf die Aussagen des Lieferanten verlassen muss. Nachhaltig bedeutet für mich, dass man Materialien recyclen kann oder recycelte Materialien im Schuh verwendet; dass umweltfreundliche Farben oder Färbmethoden verwendet werden, um die Natur nicht noch mehr zu belasten; dass natürliche, aber nachwachsende Rohstoffe verwendet werden und keine Tierquälerei durch Herstellung von Materialien unterstützt wird.




Wie wichtig ist es euch, wo die Schuhe, die ihr verkauft, gefertigt werden?

Natürlich wäre es schön, wenn man endlich wieder mehr Schuhe „Made in Germany“ präsentieren könnte, denn das scheint mittlerweile im Bewusstsein der Menschen wieder stärker an Wert zu gewinnen. Kurze Lieferwege bedeuten auch wieder mehr Nachhaltigkeit und niedrigere CO2 Emissionen.




Wir wollen es wissen: Was ist euer Lieblingsmodell von bLIFESTYLE und wieso?

Ich hatte bisher nur die Wintermodelle im Sortiment und da war das Modell Panda Wool mein Favorit. Speziell das grüne Modell mit gelber Sohle und gelben Schnürsenkeln hat es mir angetan (das hätte ich auch in Groß getragen). Die Farbkombination ist das ideale Unisexmodell und durch die Kontraste einfach peppig.




2020 war durch Corona ein sehr hartes Jahr für viele Berufszweige. Was denkt ihr, wie wird sich der lokale Einzelhandel zukünftig entwickeln – auch unabhängig von Corona?

Gerade im Kinderschuhbereich finde ich es unabdingbar, die Schuhe vor Ort fachgerecht für den jeweiligen Kinderfuß aus zu suchen und anzuprobieren, das kann das Internet nicht bieten und auch die Eltern selbst, können dies nur schwer selbst verwirklichen. Daher bin ich überzeugt, dass der lokale Kinderschuheinzelhandel weiterhin gut bestehen wird. 

Allerdings wäre es auch wünschenswert, wenn die Schuhhersteller preislich nicht so große Unterschiede zwischen dem stationären Einzelhandel und den großen Onlineshops machen würde, dann wäre auch die Wettbewerbsverzerrung nicht so hoch, denn solange Onlineshops immer noch wesentlich günstigere Preise anbieten können, als der stationäre Einzelhandel, wird es weiterhin Kunden geben, die sich im Geschäft beraten lassen und dann online die Schuhe günstiger bestellen.




Zu Corona-Zeiten wird man kreativ und viele Menschen wollen den lokalen Handel weiterhin unterstützen. Wie macht ihr das, gibt es bei euch einen Click & Collect-Service? Wenn ja, wie funktioniert dieser?

Wir bieten einen Abholservice und die Kunden können vorab schon eine Auswahl treffen, indem wir ihnen die Bilder digital zukommen lassen. Dann vereinbaren wir einen Termin für die Abholung und die Kunden können die Ware bei uns im Geschäft abholen und bezahlen. Das gilt natürlich auch für Gutscheine, die kann man auch weiterhin im Geschäft kaufen.




Zu guter Letzt: Was wünscht ihr euch für das Jahr 2021?

Ich wünsche mir, dass die kleinen lokalen Einzelhändler sehr bald wieder in die neue Verkaufssaison starten dürfen, mit regulär geöffneten Geschäften. Es wäre schön, wenn das Bewusstsein der Kunden für den lokalen Einzelhandel wieder wachsen und dazu führen würde, dass Kunden wieder mehr in den Innenstädten einkaufen, anstatt online zu ordern.